Erinnerungskultur

Fritz Bauer Blog Archiv

Fritz Bauer Blog - Archiv

Beiträge zur politischen Erinnerungskultur

 

Sortiert nach dem Erscheinungsdatum


 

29. November 2018

„Rosa Parks: Eine Frau mit Mut“ macht Frauenbeauftragte in Werkstätten stark

Projekt mit Vorbildcharakter

Die CAB Caritas Augsburg bietet eine Schulung für Frauenbeauftragte in Werkstätten an. Im Modul „Diese Rechte haben Frauen in Einrichtungen“ liest Christine Borucker, Leiterin der Beratungsstelle für Unterstützte Kommunikation und des Fachzentrums für Leichte Sprache der CAB, gemeinsam mit den Frauen das Buch „Rosa Parks. Eine Frau mit Mut“ in Leichter Sprache

Von der Redaktion

Beitrag

 


23. Oktober 2018

Der Widerstandskämpfer und Schriftsteller Jean Améry starb vor 40 Jahren

Zur Publikation des Films DIE TORTUR von Dieter Reifahrt bei absolut Medien

Der Essay „Die Tortur“ von Jean Améry erscheint im Frühjahr 1966 mit vier weiteren in „Jenseits von Schuld und Sühne – Bewältigungsversuche eines Überwältigten“. Zuvor liest Jean Améry seinen Text für das SDR Radio. Seine Stimme klingt sanft, facettenreich, holprig und unverstellt. Diese beschwörende Narration bildet das akustische Fundament für die atmosphärischen Aufnahmen der Orte und Ereignisse des Films DIE TORTUR von Dieter Reifarth. Ein verstörender Filmessay zwischen Gegenwart und musealem Erinnern, fern jeder Fiktionalisierung. (Werbetext absolut Medien)

Ein Beitrag von Irmtrud Wojak


Weiterlesen


12. Oktober 2018

Otto Klepper - Mut zur Utopie

Die Historikerin Astrid von Pufendorf erinnert an den vor 130 Jahren geborenen Juristen und Politiker Otto Klepper (1988-1957), der im Exil eine Widerstandspartei gegen die Nationalsozialisten gründete, nachdem diese den standhaften Demokraten zur Emigration bis nach Mexiko getrieben hatten. Nach seiner Rückkehr in ein vom Krieg zerstörtes Deutschland scheute der Mitbegründer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nicht die Auseinandersetzung mit den restaurativen Tendenzen. Er wurde kaum gehört und wäre gänzlich vergessen, hätte nicht seine Biografin Astrid v. Pufendorf an den letzten preußischen Finanzminister erinnert, der sich als selbstbewusster Bürger nicht vereinnahmen ließ.

Von Astrid von Pufendorf


Beitrag