Fritz Bauer Blog

News

 

20. July 2019

Der 20. Juli als Feiertag

Ein Vorschlag zum 75. Jahrestag des Attentats auf Hitler

Von Kurt Nelhiebel, Kultur- und Friedenspreisträger der Villa Ichon (Bremen), erschien in der antifaschistischen Wochenzeitung DIE TAT vom 18. Juli 1959 bereits der Beitrag: "Was wollten die Männer des 20. Juli? Zum 15. Jahrestag des Attentats auf Hitler". Der Beitrag erschien damals unter dem Pseudonym Peter Nau und ist auf der Webseite von Kurt Nelhiebel nachzulesen. Der Autor beleuchtet darin die Ziele der Attentäter und ihre wenig beachteten Kontakte zum Widerstand aus den Reihen der Arbeiterschaft.

Zum heutigen 75. Jahrestag des Attentats erscheint ein Artikel im Frankfurter Weltexpresso, der zeigt, wie aktuell Kurt Nelhiebels damaliger Beitrag heute noch ist.

Beitrag


14. July 2019

Liao Yiwu 

Für die Freiheit der Anderen kämpfen

Im Jahr 1989, als Liao Yiwu sein Gedicht "Massaker" während der brutalen Niederschlagung der Proteste auf dem Tian'anmen Platz schrieb, war er längst ein bekannter Schriftsteller und Lyriker, allerdings stand seine Dichtung in China auf der "Schwarzen Liste". Das Gedicht "Massaker" führte zu einer vierjährigen Haftstrafe, die Liao Yiwu nur knapp überlebte. 

Jetzt ist sein neues Buch, Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand: Texte aus der chinesischen Wirklichkeit, im S. Fischer Verlag erschienen. Die Titelgeschiche gilt dem Unbekannten, der sich 1989 vor die anrollenden Panzer stellte und damit das Massaker für einen kurzen historischen Moment aufhielt. Aus diesem Anlass veröffentlichen wir ein Gespräch mit dem chinesischen Schriftsteller.


Gespräch

Beitrag


07. July 2019

Raoul Wallenberg Research Initaive RWI-70

Press release

EXCLUSIVE: Former Soviet State Security Official Lt. General Pavel Sudoplatov lied about the alleged poisoning death of Swedish diplomat Raoul Wallenberg. "Sudoplatov's claims appear to have been part of deliberate Russian disinformation attempts to close the Wallenberg case." (From the RWI-70 press release in Svenska Dagbladettoday)

By Vadim Birstein and Susanne Berger


‚ÄčPresseerklärung (Deutsch)

Press release (English)