Justiz als Symptom

Fritz Bauer Blog Archiv

Justiz als Symptom - Demokratie und Recht und Moral
 


 

09. November 2019

Zweierlei Mass

Anmerkungen zum 30. Jahrestag des Mauerfalls

Nach der Landtagswahl in Thüringen hat CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak klargestellt, dass es eine Zusammenarbeit seiner Partei mit der Linkspartei unter anderem deswegen nicht geben wird, weil sie „bis heute nicht anerkannt (habe), dass die DDR ein Unrechtsstaat“ gewesen sei. Wie es die CDU mit der rechtsgerichteten „Alternative für Deutschland" hält, bleibt nach der Forderung von siebzehn thüringischen CDU-Politikern nach „ergebnisoffenen Gesprächen“ mit der AfD weiterhin im Nebel. 

Irgendwie scheinen sich allen Dementis zum Trotz die Fronten zu verschieben.

Von Conrad Taler
 

Beitrag

 


27. Oktober 2019

"Jeder muss erfahren, was geschehen ist"

Arif Sagdic, Überlebender der NSU-Morde, erzählt von seinen Erfahrungen vor und nach dem NSU-Prozess

Arif Sagdic hat die Terroranschläge des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) überlebt. Es gibt nur wenige Menschen, sagt er, die mit den Überlebenden des NSU gesprochen und ihnen zugehört haben. Das liegt auch an den Medien, hat ber noch viel tiefere Ursachen. Daniela Collette, Ärztin in Bochum, hat Arif Sagdic für den Fritz Bauer Blog interviewt.


Interview


06. März 2019

Menschliches Empfinden, Strafrecht und Demokratie

Die Empörung gegen Forderungen, das Strafrecht am „gesunden Volksempfinden“ zu orientieren oder gegen die Kritik an Urteilen mit der Begründung, sie ließen sich nicht mit diesem „gesunden Volksempfinden“ vereinbaren, ist meist groß. Diese Empörung ist auch berechtigt, soweit sie vor einem gesetzgeberischen Rückfall in die Zeit des Nationalsozialismus warnt. In einiger Hinsicht jedoch, so der Rechtsanwalt und Autor dieses Beitrags, greift diese Empörung auch zu kurz.

Von Thomas Galli

Beitrag