Erinnerungskultur

Fritz Bauer Blog Archiv

Erinnerungskultur - Verbrechen erinnern und politisches Gedenken
 


 

02. November 2019

Fritz Bauer Briefmarke erschienen

In der Reihe mit aufrechten Demokratinnen und Demokraten

Vor einigen Jahren bereits setzte sich der viel zu früh verstorbene Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg, Prof. Dr. Erardo Rautenberg, für das Erscheinen einer Briefmarke zum Gedenken an den Juristen und Anwalt der Menschenrechte Dr. Fritz Bauer ein. Der Jurist stieß mit seinem Anliegen zunächst auf Ablehnung. Doch im vergangenen Jahr - Erardo Rautenberg hat davon noch erfahren - fand sein Anliegen Gehör und die Fritz Bauer Briefmarke ist ab dem heutigen 2. November 2019 im Handel.


Beitrag


27. Oktober 2019

"Jeder muss erfahren, was geschehen ist"

Arif Sagdic, Überlebender der NSU-Morde, erzählt von seinen Erfahrungen vor und nach dem NSU-Prozess

Arif Sagdic hat die Terroranschläge des Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) überlebt. Es gibt nur wenige Menschen, sagt er, die mit den Überlebenden des NSU gesprochen und ihnen zugehört haben. Das liegt auch an den Medien, hat ber noch viel tiefere Ursachen. Daniela Collette, Ärztin in Bochum, hat Arif Sagdic für den Fritz Bauer Blog interviewt.


Interview


06. Oktober 2019

Interaktive Fritz Bauer Bibliothek eröffnet

Der Auftakt einer neuen Stimme "Im Kampf um des Menschen Rechte"
 

In Bochum gibt es eine lebendige Kultur der Erinnerung. Nach einem Jahr intensiver Vorbereitungen ist die Fritz Bauer Bibliothek mit Geschichten vom Widerstand und Überleben mit einer Veranstaltung in Bochum an den Start gegangen. Im Geiste des Juristen Fritz Bauer, der Auschwitz, die Verbrechen der NS-Justiz, der Wehrmacht und der NS-Medizin vor Gericht brachte, eröffnen wir der Kultur der Erinnerung damit neue Wege „Im Kampf um des Menschen Rechte“ (Fritz Bauer).

Von Irmtrud Wojak


Beitrag