Fritz Bauer Blog

Editorial

Editorial / mission statement

 

Der Jurist und Exilant Fritz Bauer (1903-1968), Überlebender des Nazi-Regimes, brachte Auschwitz, die Verbrechen der NS-Medizin und der NS-Justiz vor Gericht. Die Suche nach dem Recht prägte Fritz Bauers Leben. Er setzte sich für die Humanität der Rechtsordnung ein und sagte:

"Widerstand ist Kritik und Opposition in Rede und Schrift, Widerstand war und ist der Streik. Die Plebejer streikten, Ghandi schuf eine Bewegung des bürgerlichen Ungehorsams, und die Schwarzen der Südstaaten der USA folgen Ghandi und seinem Nachfolger Martin Luther King. Emigration aus dem Land einer Tyrannei ist Widerstand. Sie war immer aufopferungsvoller Ungehorsam. Widerstand ist die Weigerung, einem ungerechten Befehl oder Gesetz zu folgen, ist die Hilfe, die den Opfern eines bösen Staats geleistet wird."

Wir teilen Fritz Bauers kritische Haltung gegenüber Machtpolitik und Ideologien, seinen Kampf für sozialere und gerechtere Lebensbedingungen für alle Menschen gleich welcher Herkunft, Religion, Hautfarbe oder Nationalität.

Der Fritz Bauer Blog ist politisch unabhängig, vertritt Standpunkte und versteht unter Widerstand den Kampf um des Menschen Rechte. Auf der Suche nach dem Recht beschränken wir uns weder auf die Vergangenheit noch auf die Gegenwart. Wir verstehen unter Demokratie, dass Menschen sich wehren müssen, wenn ihnen Unrecht geschieht und Nothilfe leisten, wenn die Menschenwürde verletzt wird, sei es die eigene oder die von Anderen.

Unsere Themen

Unsere Themen sind die Menschenrechte und das Recht auf Wahrheit, der Kampf gegen die Straflosigkeit von Menschenrechtsverletzungen umd das Recht und die Pflicht zum Ungehorsam, wenn Unrecht geschieht und die Menschenwürde verletzt wird, die Abschaffung des Schuld- und Sühnestrafrechts sowie die Reform des Strafvollzugs(rechts).

Gastbeiträge

Gastbeiträge sind uns willkommen an: 
info@buxus-stiftung.de

Die Beiträge sind ehrenamtlich. Der Fritz Bauer Blog schaltet keine Werbung und wird durch freundliche Spenden finanziert.


 

Herausgeber_innen

Susanne Berger, BA

Washinton DC 

 

Dr. Thomas Galli

Augsburg

 

Jakob Gatzka, Mag.

Vierkirchen 

 

Dr. Christian Ritz

München

 

Stefan Schuster (MA)

Hamburg

 

PD Dr. Irmtrud Wojak

München - Eschenlohe