Fritz Bauer Blog - Archive

 

Rezensionen - Kritiken und Kommentare zu Neuerscheinungen

Sortiert nach dem Erscheinungsdatum

 


 

11. August 2017

"Wir sind die Adler" - Michael Gruenbaums Überlebensgeschichte

Michael Gruenbaum wurde 1930 in Prag in der Tschechoslowakei geboren. Hier wuchs er auf und erlebte mit seiner Schwester Marietta eine ungetrübte Kindheit. Bis die Nationalsozialisten seine Heimatstadt besetzten, die Judenverfolgung auch hier begann und die Familie ins Ghetto umziehen musste. Besonders einschneidend war für die Kinder der Verlust des geliebten Vaters, der von der Gestapo abgeholt und im Konzentrationslager Theresienstadt ermordet wurde. Schließlich wurde Mischa, wie er gerufen wurde, auch selbst ins KZ gesperrt und überlebte die Jahre 1942 bis 1945 nur knapp.

Von Irmtrud Wojak

Rezension


18. Juli 2017

Roter Winkel

Eine Ausstellung und ein Buch über politische Häftlinge im Konzentratioslager Bergen Belsen

Stiftung Niedersächsische Gedenkstätten, 2017, 52 Seiten.

Von Irmtrud Wojak

Rezension


12. März 2017

Niklas Frank, dunkle seele, feiges maul

"Wie skandalös und komisch sich die Deutschen beim Entnazifizeren reinwaschen" - Rezension

Als wären 1945/49 von einem Tag auf den anderen aus überzeugten Nationalsozialisten und einem Heer von Mitläufer*innen und Abhängigen überzeugte und engagierte Demokrat*innen geworden, ist derzeit das Erstaunen über wachsenden Nationalismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland groß. Die Folgen der eigenen Inkonsequenz, die Hypothek der gescheiterten Entnazifizierung, so scheint es, wurden nicht wirklich bedacht. Doch wer will sich das schon eingestehen? Das ist der provozierende Ansatzpunkt und sind die Fragen, die der Journalist und Autor Niklas Frank mit seinem Buch aufwirft.

Von Irmtrud Wojak

Rezension