Fritz Bauer Blog - Archiv

Beiträge über politisches Erinnern und Gedenken

 

Sortiert nach dem Erscheinungsdatum


 

27. Januar 2018

27. Januar 2018

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus 

Erinnerung an das Recht und die Pflicht zum Widerstand, wenn die Menschenwürde verletzt wird

„Solange eines Menschen gedacht wird, ist er nicht tot. Auch der lebendige Mensch bedarf des Gedenkens, sonst siecht er dahin und stirbt. Gedenken kann am Leben erhalten oder doch das Sterben oder Erschlagenwerden erleichtern.“

Von Irmtrud Wojak

Weiterlesen


08. November 2017

Julius Fučíks zweiter Tod

Die Büste des tschechischen Widerstandskämpfers Julius Fučík (1903-1943) wurde aus dem Pantheon des Nationalmuseums entfernt.

Von Kurt Nelhiebel

Weiterlesen


31. Oktober 2017

Unterlagen des Auschwitz-Pozesses UNESCO-Weltdokumentenerbe

Auschwitz-Prozess - 4 Ks2/63 - Frankfurt am Main

Die Verfahrensunterlagen und Tonbandaufnahmen des von dem Juristen Fritz Bauer (1903-1968) initiierten ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses (1963-1965) wurden, wie die deutsche UNESCO-Kommission auf ihrer Webseite mitteilt, als UNESCO-Weltdokumentenerbe ausgezeichnet. Die Kommission tagte vom 24. bis 27. Oktober in Paris.

Von Irmtrud Wojak

Zum Beitrag