Fritz Bauer - Leben und Werk

Fritz Bauer Blog Archiv

Fritz Bauer Blog - Archiv

 

Beiträge über Fritz Bauers Leben, Werk und Wirkung

Sortiert nach dem Erscheinungsdatum (inklusive Rezensionen)

 


 

24. Juni 2017

Die Wurzeln faschistischen und nationalsozialistischen Handelns

Zur Neuerscheinung des Vortrags von Fritz Bauer aus dem Jahr 1960

„Endlich eine kurzgefasste, jugendgemäße Darstellung des Nazismus“ - Rezension des Juristen Heinrich Hannover (1961)

Die Europäische Verlagsanstalt (EVA) hat 2016 Bauers Vortrag über „Die Wurzeln faschistischen und nationalsozialistischen Handelns“, gehalten im Oktober 1960 vor Vertretern von Jugendverbänden, neu aufgelegt. Eine knappe Einleitung zu dem 122 Seiten umfassenden Band, der auch die 1962 auf eine Große Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hin zustandegekommene Debatte über Bauers Vortrag dokumentiert (S. 78-108), stammt von David Johst. Dieser meint, Bauers Ansichten würden „heute kaum mehr auf Widerstand ... stoßen“.

Beitrag und Rezension


16. April 2017

"Übrigens" - Fritz Bauer braucht keine Rehabilitierung

„Anonymus gegen Fritz Bauer“ und „Flugblatt löst Schadenfreude aus“, so lauteten die Titel im Schwäbischen Tagblatt am 12. April 2017 unter der Rubrik „Übrigens“. Überflüssig ist diese Geschichte tatsächlich, aber nicht überraschend. Den Wind gesät, der den neuerlichen Sturm auslöste, hat das Frankfurter Fritz Bauer Institut, das in seiner Zeitschrift Einsicht 2015 die den historischen Kontext vergessene Kritik des OLG-Richters Georg D. Falk veröffentlichte, Fritz Bauer habe 1964 an der Einstellung eines Verfahrens gegen einen NS-Richter und NS-Ankläger mitgewirkt und in mehr als hundert Fällen Ermittlungsverfahren gegen NS-Juristen eingestellt. Der SPIEGEL und Mannheimer Morgen berichteten, andere zogen nach.

Von Irmtrud Wojak

Weiterlesen


19. März 2017

Tübingen

Straße soll nach Fritz Bauer benannt werden

Nach dem Willen des Gemeinderats sollte die bis 1939 nach dem Tübinger Oberbürgermeister Adolf Scheef, den die Nazis zum Ehrenbürger machten, benannte Straße bereits vor drei Jahren ihren Namen wechseln. Bei einer Befragung hatte sich eine Mehrheit der Anwohner jedoch dagegen ausgesprochen.

Von Irmtrud Wojak

Weiterlesen

  • 1
  • 2