16.07.2016

VOR 18 JAHREN ERSCHIEN ZULETZT EINE AUSWAHL SEINER SCHRIFTEN

Fritz Bauer zum Geburtstag


Irmtrud Wojak

1998 erstmals erschienen und
seit Jahren vergriffen

Im Jahr 1963 gedachte Generalstaatsanwalt Fritz Bauer der von den Nationalsozialisten ermordeten Anne Frank. Es war an ihrem 34. Geburtstag, heuer wäre sie 87 Jahre alt geworden.

„Wir gedenken der Geburtstage unserer Großen, nicht ihrer Sterbetage, so auch bei Anne Frank“, sagte der hessische Generalstaatsanwalt bei der Gedenkveranstaltung in Frankfurt am Main. Sicher ist nicht entscheidend, daß wir Tag und Stunde ihres Todes nicht genau kennen, sondern nur die Zeit des großen Sterbens in Bergen-Belsen. Wir wählen die Geburtstage und zählen sie weiter, als lebten die Menschen und als seien sie noch unter uns.“

„Lebt Anne Frank heute?“, fragte der Jurist damals und wir fragen uns...

13.06.2016

Zum 75. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion

Kurt Nelhiebel

Wien . Heldendenkmal der Roten Armee
Wien . Heldendenkmal der Roten Armee

„Bremen (Weltexpresso) - Sehr geehrter Herr Generalsekretär, Sie könnten vom Alter her gesehen mein Sohn sein. Sie haben weder eigene Erinnerungen an die Besetzung Ihres Heimatlandes Norwegen durch die deutsche Wehrmacht im Jahr 1940 noch an den Überfall Nazideutschlands auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941.

Ich war vierzehn Jahre alt, als der so genannte Russlandfeldzug begann. Aus dem Radio hörte ich, Sowjetrussland sei ein Koloss auf tönernen Füßen, der Krieg werde schnell zu Ende sein. Dass ich selbst noch zur Wehrmacht eingezogen werden würde, konnte ich mir nicht vorstellen. Erst recht nicht, dass ich jemals in sowjetische Kriegsgefangenschaft geraten würde. Beides blieb mir jedoch nicht erspart. ...“

Kurt Nelhiebel, Prozess-Beobachter im Auschwitz-Prozess, hat zahlreiche Artikel und Aufsätze über Fritz Bauer geschrieben.

Weiterlesen...

 

12.06.2016

Dorothea Liew

Der erste Frankfurter Auschwitz-Prozess (1963-1965) gilt als Wendepunkt in der Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus. Das von Generalstaatsanwalt Dr. Bauer initiierte Verfahren wurde 1963 im Frankfurter Rathaus eröffnet und ab April 1964 im Bürgerhaus Gallus fortgesetzt.

Laut Berichten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und der Deutschen Welle sollen die Dokumente des Verfahrens – 454 Aktenbände und 103 Tonbandaufnahmen – Weltdokumentenerbe der UNESCO werden. Die Akten und Tonbänder sind im Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden archiviert. Sie wurden von der Deutschen UNESCO-Kommission als historische Zeugnisse für das UNESCO-Register „Memory of the World“ nominiert.


Mehr unter: Hessenschau, 10. Juni 2016, FAZ, 12. Juni 2016, Deutsche Welle, Fritz Bauer und der Auschwitz-Prozess

 

06.05.2016

 Alexander Martin Pfleger

Am Samstag, dem 7. 5. 2016, kommt um 22.30 Uhr auf Phoenix der Dokumentarfilm FRITZ BAUER - TOD AUF RATEN von Ilona Ziok

"Frankfurt am Main (Weltexpresso) - Demnächst ist es endlich so weit: Die Stadt Frankfurt am Main ehrt Fritz Bauer mit einer Gedenkplakette an seinem früheren Wohnhaus im Westend und mit einer Skulptur vor dem Gerichtsgebäude. Zuvor wird nun bereits zum zweiten und gewiß nicht zum letzten Mal in diesem Jahr Ilona Zioks preisgekrönter Dokumentarfilm „Fritz Bauer – Tod auf Raten“ von 2010 im Fernsehen gezeigt, der seine Weltpremiere auf der Berlinale im gleichen Jahr hatte. … " 


Weiterlesen...

29.04.2016

Stefan Hemler

Stefan Hemler @München1968 (Studienrat & Historiker, promoviert über studentische Politik in den 1960ern) bloggte auf www.renad.de über einen „interessanten und diskussionswürdigen Vortrag von Irmtrud Wojak im Stemmerhof in München. Sie referierte dort auf Einladung der Sendlinger Grünen über das Thema 'Fritz Bauer oder die Pflicht zum Ungehorsam', stellte ihr Thema aber zugleich auch in den Kontext der gegenwärtigen Erinnerungskultur.“ Die spannende Diskussion im Anschluss an den Vortrag drehte sich besonders darum, wie eine einseitig auf das erinnern von Verbrechen fokussierte Erinnerungskultur ungewollt dem Rechtsextremismus zuarbeitet.

 

Weiterlesen...