12.12.2014

Filmkritiker Dietrich Kuhlbrodt zu IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

"Enkel von heute"

Der Jurist und Filmkritiker Dietrich Kuhlbrodt über den 2014 erschienen Debütfilm von Giulio Ricciarelli über einen jungen Staatsanwalt, der Auschwitz vor Gericht bringen will, im Hintergrund spielt Fritz Bauer die Hauptrolle, da er denOrizess durchgeboxt hat. Die Kritik erschien zuerst in Konkret 11/2014.

weiterlesen...

 

10.12.2014

Die Nestbeschützer - Deutungskampf um das Werk von Fritz Bauer

Artikel als PDF herunterladen

"Fritz Bauer leitete die Frankfurter Auschwitz-Prozesse in die Wege – nun gibt es einen Deutungskampf um sein Werk, vor allem innerhalb des Fritz-Bauer-Instituts selbst.“

Artikel lesen...
Read more...

Der Historiker Peter Steinbach erklärte am 10. Dezember 2014 im Deutschlandradio ebenfalls, dass er die Interpretationen des Fritz Bauer Instituts über den eigenen Namensgeber für abwegig hält und warnte vor solchen Fehlinterpretationen.

"Ich halte das für abwegig"... weiterlesen und -hören...

 

01.12.2014

fachbuchjournal nimmt „Fritz Bauer und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse vor 50 Jahren“ in den Fokus

Als PDF herunterladen

„Fritz Bauer und die Frankfurter Auschwitz-Prozesse vor 50 Jahren“ stehen im Fokus dieser Ausgabe. Ich danke der ehemaligen Bundesjustizministerin Prof. Dr. Däubler- Gmelin, die Fritz Bauer in ihrer Studienzeit in Berlin in den 1960er-Jahren persönlich kennenlernen konnte, für ihren bewegenden Beitrag. Dem Brandenburgischen Generalstaatsanwalt Prof. Dr. Rautenberg danke ich für das Gespräch über Fritz Bauer und Ilona Ziok, der engagierten Regisseurin des preisgekrönten Dokumentarfilms „Fritz Bauer – Tod auf Raten“ für ihren beeindruckenden Film und die Hilfe bei meinen Recherchen. Bei der Tochter von Emmi Bonhoeffer, Cornelie Grossmann, bedanke ich mich für die Genehmigung zum Abdruck der Briefe ihrer Mutter, in denen sie einfühlsam Einblick gibt in die schwierige Situation der damals für den Auschwitz-Prozess angereisten Zeugen. Andreas Bucks (†) ausgezeichnete Besprechung von Irmtrud Wojaks großer Bauer-Biographie ist bereits 2009 im fachbuchjournal erschienen. Ihn hatte ich während der Vorbereitung auf dieses Thema stets als Ratgeber in meinem Kopf."

Angelika Beyreuther